Jahresrückblick 2020

Auch im besonderen Jahr 2020 gab es für die Feuerwehr Loipersbach genug zu leisten.

Trotz Corona wurden von den Kameraden der Feuerwehr Loipersbach insgesamt 2.786 Stunden für die Ortsbevölkerung aufgewendet. Bei 60 Einsätzen mit gesamt 642 Mannstunden gefordert, wobei wir auch bei mehreren Bränden in der Umgebung zur Unterstützung standen.

Leider mussten einige der geplanten Übungen im letzten Jahr zur Einhaltung der Corona-Maßnahmen abgesagt werden. In den Monaten in denen ein Ausbildungsbetrieb möglich war wurden 10 Übungen mit 288 insgesamt Stunden abgehalten.

Besonders stolz sind wir auf das im April eingetroffene neue Mannschaftstransportfahrzeug, welches sich als Logistikfahrzeug bereits bei mehreren Einsätzen bewehrt hat.

Auch das neue Katastrophenlager der Gemeinde Natschbach-Loipersbach wurde im Jahr 2020 verwirklicht. Hier lagern ergänzende Geräte, wie etwa Sandsäcke und Pölzmaterial für Einsätze nach Unwettern.

Wir hoffen, dass bald wieder ein “normaler” Feuerwehrbetrieb mit Ausbildungen, Jugendstunden und kameradschaftlichen Zusammenkünften möglich ist und blicken hoffnungsvoll ins Jahr 2021.