Mehrere Unwettereinsätze in Natschbach-Loipersbach

Datum: 14. August 2020 
Alarmzeit: 19:30 Uhr 
Alarmierungsart: Feuer (Sirene, Pager, SMS) 
Dauer: 3 Stunden 15 Minuten 
Art: Technischer Einsatz 
Einsatzort: Loipersbach und Natschbach 
Einsatzleiter: Panholzer Jürgen OBI 
Mannschaftsstärke: 19 Mitglieder 
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug, Löschfahrzeug, Mannschaftstransportfahrzeug 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Natschbach, Feuerwehr Neunkirchen, Feuerwehr Wartmannstetten, Polizei, Rettung 


Einsatzbericht:

Am Freitag den 14.8. um 19:30 Uhr wurden wir zur Unterstützung der Feuerwehr Natschbach zu mehreren Hochwassereinsätzen alarmiert.

Während das Löschfahrzeug mit Auspumparbeiten beim Burggasthof, und das Tanklöschfahrzeug mit Auspumparbeiten in der Siegfried-Ludwig Siedlung in Natschbach beschäftigt waren, wurden von der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen auch mehrere Schadstellen in Loipersbach gemeldet.

Zur Untersützung in Loipersbach wurden die Feuerwehren Neunkirchen und Wartmannstetten in die Flurgasse alarmiert.

Nach Abschluss der Auspumparbeiten in Natschbach mussten die Loipersbacher Kräfte mehrer Einsätze im Bereich der Rudolf Wallner Gasse in Loipersbach übernehmen. Die Straße war in diesem Bereich etwa 30cm überflutet und das Wasser drang bereits in die Keller, oder drohte diese zu überfluten.

Mittels Tauchpumpen wurde das Wasser, welches über die Felder in Richtung der Häuser floss, in den Natschbach gepumpt und das Wasser aus den Kellern entfernt.

Im Zuge des Einsatzes in der Rudolf Wallner Gasse rutschte ein Kamerad der Feuerwehr Loipesbach aus und stürzte unglücklich auf eine der eingesetzten Pumpen. Aufgrund der Schmerzen wurde das Rote Kreuz zur Einsatzstelle nachalarmiert und der Kamerad ins LKH Wr. Neustadt gebracht. Während der Aufräumarbeiten bei den letzten Einsätzen erreichte uns zum Glück der Anruf, dass der Kamerad sich eine Rippe gebrochen hat aber sonst keine weiteren Verletzungen vorliegen.

Um kurz nach 22:00 Uhr konnten die Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Anschließend waren die Kameraden noch etwa 1 Stunde damit beschäftigt, die verschmutzen Schläuche und Ausrüstungsgegenstände zu reinigen, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen

In Summe wurden in Natschbach 3 Einsätze sowie in Loipersbach 6 Einsätze gemeinsam mit den weiteren Feuerwehren durch die Kameraden aus Loipersbach abgearbeitet. Insgesamt waren in der Gemeinde Natschbach-Loipersbach 8 Feuerwehren bei 32 Schadstellen im Einsatz.